„Wir leben nicht einem Land, sondern in einer Sprache.“ schreibt Emil M. Cioran, ein rumänisch-französischer Philosoph. In den diversen Trainings, Workshops und Schreibwerkstätten, die ich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mache, erlebe ich immer wieder, wie recht er damit hat: Wie essentiell Sprache für unsere Identität ist, für unser Selbstwertgefühl, unser Wohlbefinden, unsere (seelische) Gesundheit.

Meiner Erfahrung nach ist es für ausnahmslos ALLE Menschen, für junge und alte, Muttersprachler und Fremdsprachler, introvertierte und extrovertierte, musische und rationale Menschen, für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und für Menschen mit psychischen Erkrankungen, für Jugendliche, Mädchen und Jungen, Frauen und Männer freudvoll, belebend und erhellend, mit Sprache zu experimentieren: mit und in ihr zu spielen, ihr zuzuhören, sie in Frage zu stellen. Sprache zu über-denken, Gefühle und Gedanken zu ordnen, sich in und mit Sprache zu erinnern und an neue Orte tragen zu lassen. Dass ich diesen Prozess mit anschieben, unterstützen und begleiten darf, ist wunderbar.

Schreibe wie du selbst.

Edgar Keret

Angebote

Kreatives Schreiben

SchreibTRaum I
Inhalt:
Kreatives Schreiben für Kinder von 7 bis 11 Jahren

Im SchreibTRaum I machen wir gemeinsam Schreibübungen und –spiele, malen Wortschatzbilder, begeben uns auf Fantasiereisen. Wir überlegen uns schöne, lustige, klingende oder auch schreckliche, furchterregende und alberne Wörter und erforschen, wie wir am liebsten schreiben. Wir sprechen über Textsorten und ihre besonderen Eigenschaften, stellen uns gegenseitig Texte vor, die wir geschrieben haben, lernen konstruktive Änderungsvorschläge zu machen und diese umzusetzen. 

Ort: 
@work13, Einsiedeleigasse 2/1/3, 1130 Wien
Anmeldung:
ulrike.schrimpf@gmail.com
mobil: 0699 / 14 05 88 39
SchreibTRaum II
Kreatives Schreiben für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren
Inhalt:

Alles ist erlaubt im SchreibTRaum II: Es gibt keine Grenzen, keine falschen Wörter, keine starren Regeln, sondern nur unsere dichterische Freiheit und jede Menge Raum für Fantasie und (sprachliche) Experimente. Gemeinsam erfinden wir uns neu in und mit der Sprache, denken uns Identitäten aus und versuchen uns an unterschiedlichen Textsorten: Tagebuchschreiben, assoziatives Schreiben / Bewusstseinsstrom, Raptexte, Gedichte, Emails und Whatsapp, dialogisches Schreiben, Drama und Drehbuch.

Veranstaltungsort: 
@work13, Einsiedeleigasse 2/1/3, 1130 Wien
Anmeldung:
ulrike.schrimpf@gmail.com
mobil: 0699 / 14 05 88 39
SchreibRaum
Kreatives Schreiben für Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene
Inhalt:

Menschen, die Freude am Umgang mit Worten haben, die sich sprachlich ausprobieren, ihrer Fantasie freien Lauf lassen möchten und solche, die womöglich schon länger den Wunsch in sich tragen, einen längeren Text oder ein eigenes Buch zu schreiben, haben im SchreibRaum die Möglichkeit, ihre eigene Sprache zu finden und konkrete Textprojekte umzusetzen. Wir versuchen uns an Techniken des biographischen und des therapeutischen Schreibens und machen uns Gedanken zu den Eigenschaften einer guten „story“, zu der Konstruktion von lebendigen Charakteren und zu den Bestandteilen einer gelungenen Beschreibung. Wir reflektieren unterschiedliche Erzählperspektiven und ihren Vor- und Nachteile, machen Übungen zum szenischen und dialogischen Schreiben, besprechen Stilmerkmale, spielen und experimentieren mit ihnen und erweitern so systematisch unsere eigene Sprach- und Schreibkompetenz.

Veranstaltungsort: 
@work13, Einsiedeleigasse 2/1/3, 1130 Wien
Anmeldung:
ulrike.schrimpf@gmail.com
mobil: 0699 / 14 05 88 39
Schreibwerkstätten für
Kinder und Jugendliche 
Dauer:
2 Stunden
Ort: 
flexibel
Kooperation mit Kulturkontakt in Austria
Ich kooperiere mit Kulturkontakt Austria und eine finanzielle Förderung der Schreibwerkstätten ist nach erfolgreicher Antragstellung möglich.
Inhalt:
a) Wünsch dir was

Wünsche haben wir alle! Große und kleine, geheime und öffentliche, verrückte und banale. Wünsche sind unser Antrieb, ein Beweis für unsere Fähigkeit zu träumen und mit Fantasie zu leben.

Die Kinder haben die Gelegenheit, in ihre Wunschwelten einzutauchen und der Vorstellungskraft freien Lauf zu lassen.

b) Geschichte schreiben - mit allen Sinnen!

Welche Farbe hat der Duft von Zimt? Wie schmeckt der Frühlingswind? Haben Geräusche eine Farbe?

Die Kinder entdecken neue und alte, bekannte und erfundene, ernste und lustige Wörter für verschiedene Gerüche und Geschmäcker.

Mit Hilfe einer synästhetischen Tabelle, die Düfte, Farben, Klänge, Geschmäcker und Gefühle mit Buchstaben und Wörtern verbindet, schreiben die Kinder ihr eigenes Gedicht, wobei sie zwischen verschiedenen Gedichtformen wählen: Elfchen, Haiku und Akrostichon.

c) Jahreszeiten

Wie sieht der Herbst aus? Was erleben wir im Sommer? Wonach riecht Schnee? Woran erkennt man den Frühling? Welche Feste feiern wir im Winter? Was bewirkt die Sonne?

Die Kinder machen Wortschatzübungen zu den fünf Sinnen in einer ausgewählten Jahreszeit. Sie malen Wörter-Bäume und -Blumen und stellen sich schreibend vor, sie wären ein Papierdrache, der am Herbsthimmel flattert, oder ein Zugvogel, der aus dem Süden in seine Heimat zurückkehrt…

d) Tierfreunde

Tierfreunde können lustige Spielkameraden sein, treue Beschützer, geduldige Zuhörer und bedingungslose Freunde. Manche Tiere sprechen sogar und zaubern!

Die Kinder erzählen von ihren – gewünschten oder wirklichen – Tierfreunden und den Erlebnissen mit ihnen. Sie schreiben ihre eigene Tier-Geschichte, die sie in der großen Gruppe präsentieren und diskutieren.

e) weitere mögliche Themen
  • Nacht

  • Sterne / Außerirdisches

  • Gruseliges

  • Unterwegs / Reisen

  • Monster und andere Wunderwesen

  • Ich und Du / Freundschaft und Liebe

  • Geheim

  • Schatzsuche

Copyright Ulrike Schrimpf 2019