Kinderbuch

Die 2c von Frau Tüpfel ist eine echte Chaotenklasse! Bis Toby, der Erzieher, den Schülern Piratennamen gibt und die Piratenregeln einführt. Als die Klassenlehrerin die Kinder zu einem Zirkusprojekt anmeldet, sind sie Feuer und Flamme: Marlene mit der Augenklappe, die starke Alex, Benedikt mit dem Skateboard, Zarte-Seite-Lilly und die anderen. Bald überschlagen sich die Ereignisse…

Ein spannend-spritziges Schulabenteuer, liebevoll illustriert von Barbara Scholz.

Leseprobe

Am nächsten Morgen wache ich so früh auf, dass es noch ein bisschen dunkel ist. Das verstehe ich nicht! Ein Riese steht über unserem Haus und duscht. Das Wasser prasselt auf unser Dach, gegen die Fensterscheiben und auf die Erde wie kleine harte Kugeln beim Schießen. Meine Lippen zittern und meine Hände auch. Ich renne zu meiner Mama und zu meinem Papa ins Schlafzimmer. Mama hat den Mund offen, aus dem läuft ein bisschen Spucke heraus. Das ist wie die Schleimspur von einer Schnecke. Papa liegt auf dem Bauch, mit dem Po in der Luft. Der Riese duscht weiter und das Wasser schießt weiter mit kleinen harten Kugeln auf unser Haus. Ich krieche unter die Bettdecke, da ist es warm wie Pantoffeln. Ich quetsche meine Füße zwischen Mamas Beine. Mama grunzt und Papa wälzt sich auf die Seite. Ich mache die Augen zu und fast schlafe ich wieder ein. Das wird es auf einmal heiß in mir. Mir fällt ein, was passiert, wenn der Riese duscht: Er zerstört unseren Bannkreis! Denn herrlichen Bannkreis aus Wellen und Pinkten, den Weiß-alles-Gustav, Fahed, Zarte-Seite-Lilly und ich in den Sand gemalt haben. Denn Bannkreis, der weiße Magie ist und der die böse schwarze Magie verjagt. Der macht, dass alles gut wird bei unserer Vorführung.

 

Als wir beim Zirkus Incanto ankommen, duscht der Riese immer noch. Ich glaube, es ist eine ganze Riesengruppe, lauter gigantische Menschen, die duschen über der Stadt und wollen nicht mehr damit aufhören. Das Duschwasser spritzt in langen weißen Fäden vom Himmel und rauscht so laut, dass wir nicht verstehen können, was Toby sagt. Die Lippen von unserem Erzieher sind zwei Würmer aus Fleisch, die zappeln. Frau Tüpfel, Toby, die anderen Lehrer und Erzieher und die Kinder, wir stehen alle in einer Reihe vor dem Zirkusplatz und starren. Der Boden ist kein Boden mehr, sondern ein Schwimmbad! Das Schwimmbad ist bis oben hin gefüllt mit Wasser und das Wasser ist nicht türkis wie in Kroatien und die Augen von der Elefantendame Else, sondern schmutzig und braun mit Matschepampe. Wir bauen ein Tropfschloss, denke ich. Das Wasser steht bis oben hin an den Zirkuswagen. Fast kann man die kleinen Treppen nicht mehr sehen, die vor den Eingangstüren stehen. Der Wind schubst die Wasserfäden und sie fauchen und funkeln wie Wunderkerzen. Alle Zirkuswagen, die großen und die kleinen, und alle Zirkuszelte, die großen und die kleinen, sind nicht mehr rot mit gelben Sternen und hübsch und frisch wie Marmeladengläser von Oma Hildegard, Sondern sie sind verschmiert mit einer braunen Paste, fast wie Nutella, aber das sieht nicht lecker aus. 

Das Riesenduschwasser prasselt gegen die Kapuze von meinem Anorak und ich denke, dass ich das Wort mag, Kapuze. Es ist ein bisschen kalt in meinem Herzen. Ich sehe die Stickborte vor mir von meinem Weihnachtskleid, das kann ich schade nicht mehr anziehen, weil ich gewachsen bin. Die Wassertropfen sammeln sich über meinen Augen am Rand von der Kapuze. In einer Reihe!

Die - Piratenklasse

Copyright Ulrike Schrimpf 2019